Mediathek

Club of Logistics – Diskussionsrunde: Global, lokal, egal?

De-Globalisierung oder Transformation der Globalisierung? Die Web-Diskussion

Als Folge der in Berlin angeordneten Corona-Maßnahmen musste der für den 9. und 10. November 2020 geplante 35. Kongress des Club of Logistics abgesagt werden. Als digitale Alternative veranstaltete der Club eine Webdiskussion mit einer Runde von ursprünglich zum Kongress eingeladenen Talkgästen zum Thema „Global, lokal, egal? De-Globalisierung oder Transformation der Globalisierung?“

Hier finden Sie eine Aufzeichnung der moderierten Fachdiskussion.

Corona – Der große Umbruch
Dossier zur Thematik des 35. Kongresses des Club of Logistics

In welchem Ausmaß verändern die Anti-Pandemie-Maßnahmen dauerhaft Lebensumstände, Arbeitswelt, Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft? Das ultimative Böse hat einen neuen Namen: Corona. Genauer gesagt handelt es sich dabei um eine Art Spitznamen, der offizielle Taufname lautet nüchtern „Sars-CoV-2“. Die verbrecherische Laufbahn schlug dieses Virus dadurch ein, dass es die gefürchtete Krankheit Covid-19 (Corona Virus Disease 2019) auslöste, die sich mittlerweile in verschiedenen Wellen über den gesamten Erdball ausgebreitet hat.

Dr. Hans-Dieter Radecke, freier Fachjournalist und Autor

Club of Logistics – Der Club der Visionäre
Ein innovativer Think Tank stellt sich vor

Diese Präsentation fasst Historie, Struktur, Mission und Vision des Club of Logistics in kompakter Form zusammen. Sie verschafft ein grundlegendes Hintergrundwissen zu diesem modernen Think Tank der Logistikindustrie und kann sowohl als Stütze für ein allgemeines Verständnis seiner Anliegen als auch (beispielsweise für Gäste und Talkrundenteilnehmer) zur Vorbereitung auf Kongresse des Clubs dienen.

Die Selbstdarstellung des Clubs steht hier in einer Bildschirmversion und einem pdf-Dokument zum Ausdrucken bereit.

Visionäre gestalten die Zukunft
Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.

Der Visionär macht den Unterschied zwischen einem passiv Getriebenen und einem aktiv Gestaltenden. Visionäre setzen Ziele, auch wenn konkrete Wege zu deren Verwirklichung noch nicht klar erkennbar sind. Sie setzen Ideen und Kreativität frei, die am Ende konkrete Wege schaffen. Sie mobilisieren zielgerichtete Energien.

Visionäre sind keine Träumer. Sie werfen ideelle Anker in die künftige Realität und bereiten den kreativen Umsetzern Leitplanken für die erfolgreiche Verwirklichung gemeinsamer Ziele. Somit agieren sie nicht außerhalb der Realität, sondern nehmen Realität vorweg. Der italienische Regisseur Frederico Fellini (1920 – 1993) bringt es treffend auf den Punkt: „Der einzig wahre Realist ist der Visionär.“

Neben Presseinformationen und White Papers hat der Club of Logistics in den letzten Jahren erfolgreiche Buchpublikationen auf den Markt gebracht. Im Springer-Verlag sind bisher zwei Bände mit Beiträgen von Club-Mitgliedern erschienen:

Logistik – eine Industrie, die (sich) bewegt Strategien und Lösungen entlang der Supply Chain 4.0
(Erschienen 2015 im Springer-Verlag)

Dieses Buch stellt die vielfältigen Prozesse, Einflussgrößen und Perspektiven der Logistikindustrie anschaulich dar. Dabei reicht das Themenspektrum von technologischen Treibern wie Cloud Computing, mobiler Echtzeitverfolgung von Lieferprozessen oder Umwelttechnologien über konzeptionelle Aspekte von Kontraktlogistik, Handel oder Immobilien bis hin zu Fragen des Versicherungswesens, zu den Folgen des demografischen Wandels und des Imageproblems der Logistik. Die Autoren – renommierte Vertreter der Logistik oder kooperierender Branchen, Unternehmensberater und Wissenschaftler mit langjähriger Erfahrung auf dem Logistiksektor – bieten einen spannenden Blick auf die gegenwärtigen und zukünftigen Trends der Logistik.

Logistik – die unterschätzte Zukunftsindustrie
(Erschienen 2020 im Springer-Verlag)

Dieses Buch stellt die vielfältigen Prozesse, Einflussgrößen und Perspektiven der Logistikindustrie anschaulich dar. Dabei reicht das Themenspektrum von der Digitalisierung der Supply Chain mit IoT, Machine Learning, Data Mining, Blockchain und Big Data über Automatisierung in der Lager-/Transportlogistik und des Onlinehandels bis hin zur Organisation der letzten Meile, zu Fragen des Versicherungswesens, der Sicherheit sowie zur Haftung von Logistikunternehmen.

Die Autoren – renommierte Vertreter der Logistik oder kooperierender Branchen, Unternehmensberater und Wissenschaftler mit langjähriger Erfahrung auf dem Logistiksektor – bieten einen spannenden Blick auf die gegenwärtigen und zukünftigen Trends der Logistik.

White Paper

Stillstandsrepublik Deutschland:
Wie kann kreatives Unternehmertum die Erstarrung auflösen und Deutschland zukunftsfähig machen?

Wie ist es um den Wirtschaftsstandort Deutschland bestellt? Ist die Bundesrepublik nun Superstar oder Absturzkandidat? Und was können die Unternehmen von sich aus tun, um Deutschland flott zu halten? Mit diesem Fragenkreis beschäftigte sich der 32. Kongress des Club of Logistics, der am 6. und 7. Mai 2019 in Königswinter/Bonn stattfand. In mehreren Talkrunden beleuchteten Experten aus Wissenschaft, Publizistik und Industrie die unterschiedlichen Aspekte des Themas.

Management – Mit dem Geist des Kung Fu:
Zur Fachtagung Kung Fu Management des Club of Logistics

Dieses White Paper beschäftigt sich mit den geistigen Grundlagen der chinesischen Wirtschaftswelt und der Frage, was deutsche Unternehmen über die kulturellen Unterschiede wissen müssen. Ausgangspunkt und Basis für das vorliegende Papier ist die 22. Fachtagung des Club of Logistics, die am 5. und 6. Mai 2014 in Starnberg stattfand. An Asien scheiden sich die Geister. Von schwärmerischer Verehrung des scheinbar Fremden über hochmütiges Amüsement über unverstandene Sitten und Gebräuche bis hin zur Warnung vor der „gelben Gefahr“ reichen die emotional aufgeladenen Einstellungen zu den Eigenheiten, Besonderheiten, Erfolgen und Problemen der volkreichsten Region der Erde.

Robotik in der Logistik:
Was leistet der elektronische Kollege?

„Heute ist die Utopie vom Vormittag die Wirklichkeit vom Nachmittag.“, so fasste der amerikanische Schriftsteller Truman Capote die Innovationsdynamik der Gegenwart zusammen. In der Tat: Noch nie zuvor wurden technologische Durchbrüche mit solcher Geschwindigkeit in praxistaugliche produktivitätssteigernde Lösungen umgesetzt wie heute – sowohl für den privaten Gebrauch als auch für den Einsatz in der Wirtschaft. Das lässt vermuten, dass auch in der Logistik der Mensch in nicht ferner Zukunft ganz selbstverständlich mit Robotern zusammenarbeiten wird.

Impressionen vom Jubiläumskongress des Club of Logistics e.V. 2015

Produktion:
mesmerized pictures film production http://mesmerized-pictures.com
@d art medienproduktion GmbH & Co. KG http://ad-art.de